Das Schulreferat

Religionsunterricht im Dekanatsbezirk Kempten

Liebe Leserin, lieber Leser,

herzlich willkommen auf der Seite des Schulreferates des Evang.-Luth. Dekanatsbezirkes Kempten.
Im Dekanat Kempten besuchen im Schuljahr 2017/2018  9.332 Schülerinnen und Schüler* den evangelischen Religionsunterricht (RU). Davon sind etwa 16 % konfessionslos und nehmen auf Antrag der Eltern am RU teil. Die Zahl der konfessionslosen Schüler/-innen, die am evangelischen RU teilnehmen, stieg die letzten Jahre kontinuierlich leicht an. Und dies, obwohl es kaum noch (kleinere Grund-)Schulen gibt, an denen kein Ethik-Unterricht angeboten wird. Im aktuellen Schuljahr sind 400 Anträge (2015/16: 354 Anträge, 2016/17: 389 Anträge) auf Teilnahme am RU neu eingegangen und bewilligt worden. Der Antrag muss ausschließlich bei der Einschulung (1. Klasse) oder einem Schulwechsel in eine andere Schulart neu gestellt werden, z.B. wenn ein Schüler von der Grundschule in die Mittelschule/Realschule/Gymnasium wechselt.
Im Dekanat Kempten sind aktuell 76 haupt-/ und nebenamtliche kirchliche Lehrkräfte (26 Religionspädagogen/-innen, 9 Katechetinnen, 38 Pfarrer/-innen, 2 Schulpfarrer/-innen, 1 Diakon), die wöchentlich 689 Std. RU erteilen* und 112 staatliche Lehrer/-innen, die wöchentlich 526 Std. RU erteilen*, eingesetzt. An den 230 Schulen im Dekanatsbezirk erteilen an 141 Schulen kirchliche Lehrkräfte evangelischen Religionsunterricht*.
Im Auftrag des Dekanats Kempten werden die kirchlichen Lehrkräfte durch den Leiter des Schulreferats des Dekanats Kempten und Frau Susanne Bachl fachlich und organisatorisch begleitet. Das Schulreferat bildet die Schnittstelle zum Landeskirchenamt und pflegt den Kontakt zu den Schulämtern und Schulleitungen.

* Statistik der Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern, Erhebung vom Februar 2018

 
Pfr. Wolfgang Krikkay
Bildrechte: J. Martin
 

Pfr. Wolfgang Krikkay

Leiter des Schulreferates
des Evang.-Luth. Dekanats Kempten
Termine nach Vereinbarung
St.-Mang-Platz 2
87435 Kempten
Tel.  (08243) 7 16 99 35
oder (0831) 25386 - 57
Mail: schulreferat.kempten@elkb.de

Glauben ist eine persönliche Entscheidung.
Aber Entscheidungen setzen Kenntnis voraus.
Auch deshalb ist Bildung ohne Religion für mich nicht vorstellbar.

Prof. Dr. Jan-Hendrick Olbertz,
Kultusminister von Sachsen-Anhalt (2010)

Die Vorstellung, dass es eine jenseitige Welt, ein Leben nach dem Leben gibt, beschäftigt die Menschheit, seit es Menschen gibt. Der Bezug auf Gott und die Frage nach Gott gehören nach christlicher Sichtweise grundlegend zum Menschsein und damit zur Bildung dazu. Im evangelischen Religionsunterricht (RU) aller Schularten wird dieser ganzheitliche Bildungsansatz verfolgt.

- Im RU werden die biblischen Überlieferungen und ihre Wirkungsgeschichte, die eine fundamentale Bedeutung für den abendländischen Kulturraum haben, vermittelt. Dieses Grundwissen über die Bibel trägt wesentlich dazu bei, unsere Welt, wie sie jetzt ist, zu verstehen.

- RU ist das Fach, in dem Schüler Orientierung und Hilfe in der gegenwärtigen Welt vermittelt bekommen. Die christlichen Inhalte, die ihnen im alltäglichen Leben begegnen, wie z.B. die kirchlichen Feiertage oder christliche Symbolik in Kunst und Literatur, werden hier erklärt.

- Schüler im RU haben Anspruch darauf, zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Christentum angeleitet zu werden. Nur ein kompetenter Umgang mit der Bibel kann dazu führen, dass die Schülerinnen und Schüler in Sachen Glaube und Religion kritik- und urteilsfähig werden.

- Der RU hat den Auftrag, Schülern für ihre Selbstfindung auch Fragen nach sich selbst, nach dem Sinn ihres Daseins, nach möglichen Grenzsituationen in ihrem Leben zu stellen. Im konfessionellen Religionsunterricht mit einem kompetenten Gegenüber beschäftigen sie sich mit bewährten Sinnantworten, biblischen Erfahrungen, Welt-Religionen und Weltanschauungen, um letztlich Antworten für ihr eigenes Leben zu finden.

Zusammengefasst: Der RU ist wichtig für die Identitätsbildung der Schüler/-innen. Unsere Kultur und Gesellschaft sind christlich geprägt. In dieser Zeit kommen viele Menschen aus anderen Kulturen mit anderen religiösen Lebensläufen zu uns. Da ist es wichtig, dass sich Kinder und Jugendliche mit den eigenen religiösen Wurzeln und Werten auseinandersetzen. Der RU hilft ihnen bei diesem Prozess, ihre Kompetenzen zu stärken.

  

Weitere ausführlichere Informationen finden Sie unter

http://www.bayern-evangelisch.de/engagement-vor-ort/religionsunterricht.php
http://www.ekd.de/studium_bildung/studium_bildung_publikationen.html
http://www.ekd.de/synode197/beschluesse_reli.html